Stuttgart

Mit hohen Erwartungen, Frankfurt vor vier Jahren läßt grüßen,
stiegen Mitglieder und Angehörige der Liedertafel Eschenau
wieder in den Bus zum Chorfest, diesmal nach Stuttgart.
Neben den eigenen Auftritten, den erlebten Stadtführungen und dem geselligen Miteinander
begeisterte wieder einmal die unglaubliche Vielfalt an Stil- und Musikrichtungen,
die von den etwa 500 Chören und Gesangsgruppen dargeboten wurde.
Selbst die fleißigsten Zuhörer mussten nach drei Tagen mit der Erkenntnis zurückfahren,
nur einen winzigen Teil des Gesamtangebotes erlebt zu haben.
Gerade noch rechtzeitig vor dem Unwetter kamen alle wieder daheim an und waren überwältigt von den
vielfältigen akustischen und optischen Eindrücken, aber auch erfüllt mit Anregungen zur eigenen Chorarbeit. Immerhin sind für November zwei Aufführungen von „Brahms, Deutsches Requiem“ geplant.

 

Autor: Verwalter

Administration der Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.