Verbale Gewalt

Gewaltausübung mit Worten mit allem kränkenden Beiwerk ist auch uns zuwider.

Besser gefallen uns: gewaltige Worte, gewaltige Stimmen.

Zugegeben: allein ist das nicht zu schaffen, auch nicht mit Gewalt, sonst würden wir an der Oper singen und nicht im Chor.

Was wir aber gemeinsam schaffen:

  • Viele Stimmen verschmelzen zu einem größeren Ganzen.
  • Andere Stimmen kommen dazu.
  • Die ganze Breite des menschlichen Stimmumfangs vom Bass bis zum Sopran erklingt.
  • Harmonien reiben sich und lösen sich wieder auf.

Und das klingt schon gewaltig  – vierstimmig – verbal.

Gelegentlich sind wir von uns selbst gewaltig beeindruckt.


Bei uns – dienstags – hier.

<<Taffe Lieder            Gegen Frauen>>

Infos für Neumitglieder und Interessierte